Tempolimit 30 in den Städten?

Wenn es nach SPD und Grüne geht, soll innerorts das Tempolimit auf 30 herabgesetzt werden – zur Freude von Umweltverbänden, zum Leid von Autofahrern.

Wird Tempo 30 bald die innerortliche Regelgeschwindigkeit sein? Foto: © tommyS /pixelio.de

Tempolimit 30 bedeutet für die Politiker mehr Sicherheit im Verkehrs, eine Verringerung von Lärm und CO2,. Das sagte ein Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion der „Welt am Sonntag“ in einem Interview.

Hauptverkehrsadern sollen weiterhin bei Tempolimit 50 befahrbar sein.

Eine parteiinterne Verkehrsexpertin, Kirsten Lühmann, glaubt, bei einem Geschwindigkeitsmaximum von 30 würde der Verkehr gleichmäßiger fließen, Aggressionen würden gemindert und die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer steigern.

Verkehrsvereinigungen wie der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) begrüßen den Vorschlag – im Gegensatz zum ADAC. Dem Allgemeinen Deutschen Automobilclub zufolge, würden Autofahrer das Tempolimit 30 nicht akzeptieren. Außerdem würde es sich bei einer geringeren Geschwindigkeit lediglich um eine Scheinsicherheit handeln, sagte ein Sprecher.

Aus dem Verkehrsministerium kommen ebenfalls kritische Worte. Der Welt am Sonntag zufolge hat Verkehrsminister Peter Ramsauer sich vehement gegen ein generelles Tempolimit ausgesprochen.

Quelle: welt.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>