Schwer zu vermitteln: Gebraucht-Diesel

Wer einen alten Diesel loswerden will hat es schwer: Weil die Gebrauchtwagen oft keine grüne Umweltplakette bekommen, werden sie uninteressant für potentielle Käufer. Denn so darf man mit dem Wagen nicht mehr in viele Innenstädte fahren.

Ab Januar 2012 gelten schärfere Regelungen in Deutschlands Umweltzonen (by Gisela Peter / pixelio.de)
Seit Januar 2012 gelten schärfere Regelungen in Deutschlands Umweltzonen (by Gisela Peter / pixelio.de)

Im ersten Halbjahr wurden noch 336.085 Euro-2-Benziner gehandelt, Dieselmodelle mit dieser Abgasnorm konnten jedoch laut dem Marktbeobachter Schwacke gerade einmal ein Zehntel an Verkaufsvolumen erreichen. Insgesamt sind in Deutschland rund 500.000 Diesel-Pkw der Schadstoffklassen Euro 1 und Euro 2 zugelassen.

Euro 1-Autos erhalten überhaupt keine Schadstoffplaketten mehr, Euro 2-Modelle maximal eine gelbe Plakette. Immer mehr Städte verlangen für die Einfahrtsberechtigung jedoch mittlerweile eine grüne Plakette.

Für Benziner sieht en immer noch besser aus. Die Umrüstung geht einfacher, oft reicht ein geregelter Katalysator für die grüne Schadstoffplakette.

Quelle: focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>