Kritik an ADAC-Statistik – Ist sie wirklich zuverlässig?

Deutsche Autos haben besonders gut abgeschnitten, in der Pannenstatistik des Allgemeinen Deutschen Automobil Clubs. Ganze sechs Mal die Nr. 1 in allen Kategorien räumten die Deutschen ab.

Laut Pannenstatistik des ADAC sind die deutschen Autos die Besten. © ADAC

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des Center of Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen ,hat jedoch seine Zweifel an der Richtigkeit der Statistik. Grundlage für die Bewertung der Statistik waren die rund 230.000 Einsätze, in denen der ADAC den liegengebliebenen Fahrzeugen zu Hilfe kam. Insgesamt seien die „gelben Engel“ sogar vier Millionen mal ausgerückt. Berücksichtigt wurden aber nur Autos ab einem Alter von sechs Jahren, von Modellen, die seit mehr als drei Jahren auf dem Markt sind und eine bestimmte Zulassungsquote aufweisen konnten.

Dudenhöffer zufolge sei die Pannenhäufigkeit allein aber nicht unbedingt aussagekräftig für Qualität und Kundenzufriedenheit. Außerdem weise die Statistik Lücken hinsichtlich der so genannten Ausfallsicherheit auf. Viele Automobilhersteller haben eigene Pannendienste, die meisten deutschen Autohersteller gehören dazu. Ruft jemand die Hotline seines Herstellers an, wird oft an den ADAC verwiesen – diese Fälle tauchen in der Statistik jedoch nicht auf.

„Wer daher ein aussagekräftiges Bild haben will, solle sich zusätzlich die Zahlen des TÜV und verschiedene Kundenzufriedenheitsumfragen ansehen“, so Dudenhöffer.

Quelle: focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>