Experten raten: Klimaanlage regelmäßig warten

Wenn die Temperaturen steigen, läuft oft auch die Klimaanlage auf Hochtouren. Damit die Klimaanlage in Schuss bleibt, sollte sie regelmäßig überprüft werden. Sonst bläst aus der Anlage Mief statt frischer Luft.

Über die Klimaanlage können sich Bakterien und Keime verbreiten. © GTÜ

Ungepflegte Klimaanlagen verbreiten muffigen Geruch und können die Konzentration stören. Darüber hinaus können sie aber auch die Gesundheit angreifen. Pilze, Viren und Bakterien in den Filtern greifen die Atemwege an, es kann zu Halskratzen, tränenden Augen, Niesen und Kopfschmerzen kommen.

Um dies zu vermeiden, sollte die Klimaanlage einmal im Jahr überprüft werden, so der Rat der meisten Autohersteller und Automobilclubs. Dazu zählt auch die Wartung der Filter sowie des Verdampfers

Außerdem sollte die Temperatur nicht höher als 24 Grad eingestellt werden, denn je wärmer es ist, desto wohler fühlen sich auch Bakterien und Keime. Für die Insassen hingegen ist liegt die Wohlfühltemperatur bei 20 bis 24 Grad Celsius. Unterschreiten sie diese, erhöht sich der Kraftstoffverbrauch. Im Jahr können das bis zu fünf Prozent mehr Sprit kosten.

In der kälteren Jahreszeit kann die Klimaanlage zeitweise ganz ausgeschaltet werden, allerdings ist sie auch dann praktisch: so hält sie die Innenräume trocken und verhindert das Beschlagen der Scheiben.

Bleibt die Klimaanlage jedoch gänzlich ausgeschaltet, kann es zur Korrosion von Einzelteilen kommen.

Quelle: focus.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>