Bis 2020 schließen 2000 Tankstellen

Die Zahl der Tankstellen in Deutschland sinkt, schätzt Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer. Der Grund dafür: die Konzentration auf dem Markt.

Die Anzahl der Tankstellen in Deutschland sinkt. Die Preise nicht. ©Viktor Mildenberger, pixelio.de

Wie der Professor für Automobilwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen in einem Interview mit dem Magazin „Wirtschaftswoche“ schätzt, wird der Bestand der fast 15.000 Tankstellen in Deutschland bis zum Jahr 2020 um 2.000 sinken. Das geht vor allem zu Lasten des Wettbewerbs.  Denn insbesondere die Marktführer Aral und Shell legen dadurch an Bedeutung zu. “Einödstandorte mit nur zwei Zapfsäulen und einem kleinen Kiosk gibt es kaum noch”, sagte Dudenhöffer.

Eine Marktanalyse der Ratingagentur Scope besagt, das die so genannte Marktbereinigung so gut wie abgeschlossen sei. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist Deutschland eines der Länder mit den wenigsten Tankstellen, aber mit dem effizientesten Netzwerk.

Derzeit gibt es in Deutschland 14.400 Straßentankstellen, an den Autobahnen gibt es weitere 350. Aral ist mit 2.391 Tankstellen der größte Anbieter in Deutschland, dicht gefolgt von Shell mit 2.088 Tankstellen.

 Quelle: derwesten.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>